Skip to main content
Die Antibabypille und ihre Risiken sind das Thema eines Fernsehfilms

Drehstart für Fernsehfilm zu Pillenrisiken

Die Nebenwirkungen der Pille sind mittlerweile sogar ein Thema für den Film. Unter dem Titel „Risiko Pille“ setzt Regisseurin Isa Prahl für den NDR gerade ein Drehbuch von Eva Zahn und Volker A. Zahn um.

Der Film orientiert sich an wahren Begebenheiten; die Geschichte selbst ist aber fiktional. Das Drama wird in der NDR-Reihe „FilmMittwoch im Ersten“ zu sehen sein.

In der Geschichte geht es darum, dass ein Pharmaunternehmen eine Antibabypille für Teenager entwickelt: „Bellacara“. Außer schönerer Haut, schönerer Haare etc. macht sie allerdings auch Nebenwirkungen – wie man es auch im echten Leben kennt.

Als Dr. Carsten Gellhaus, der im Film die medizinischen Fakten zu der Pille zusammenträgt, auf den Verdacht stößt, dass die Pille das Risiko für Thrombosen erhöht, kommt er in einen Gewissenskonflikt, denn er hat ein Verhältnis zu seiner Chefin. Sie will unbedingt verhindern, dass er diesem Verdacht nachgeht. Gellhaus gibt sich mit der Relativierung der Gefahren zufrieden und stellt seine Nachforschungen ein – bis er entdeckt, dass seine eigene Tochter auch Bellacara nimmt.

Isa Prahl debütierte mit dem Film „1.000 Arten Regen zu beschreiben“, und auch das Autorenduo ist kein unbeschriebenes Blatt: 2009 gewann es für das Drama „Ihr könnt euch niemals sicher sein“ den Grimme-Preis.

Von der Fiktion ins wahre Leben

Bis der Film zu sehen ist, braucht es noch ein bisschen Geduld, denn er wird gerade gedreht. Wir finden es gut, dass dieses wichtige Thema nun auch in der Kunst behandelt wird.

Wir kennen zwar die Fakten zu den Nebenwirkungen der Pille, aber vielen Anwenderinnen der Pille sind sie noch unbekannt. Für sie ist ein Film, der diese Probleme anspricht, bestimmt auch ein Weckruf.

Die Pille ist derzeit das Verhütungsmittel Nr. 1 in Deutschland. Wir leben (noch) in einer Öffentlichkeit, die dominiert ist von Werbeslogans und Internetportalen der Pharmariesen. Diese werben mit eindeutigen Botschaften und versprechen schönere Haare, glattere Haut und weniger Pickel. Doch immer mehr kommt sie in die Kritik als „gefährliches Lifestyle-Produkt“. Hormonfreie Verhütung rückt dadurch mehr in den Fokus als natürliche und sichere Alternative.

Quelle:

NDR/Das Erste: Pressemitteilung “Eine Antibaby-Pille mit Risiken und Nebenwirkungen: Drehstart für NDR Fernsehfilm mit Stephan Kampwirth und Nina Kronjäger” vom 03.03.2019 auf Presseportal.de

Drehstart für Fernsehfilm zu Pillenrisiken
5 Sterne - 1 Bewertung(en)

Ähnliche Beiträge

Verwende cyclotest mySense als Zyklus-Tracker

cyclotest mySense als Zyklustagebuch verwenden.

cyclotest mySense kannst Du als Dein persönliches Tagebuch rund um die Vorgänge Deines Menstruationszyklus verwenden. Du hast die Möglichkeit, alle wichtigen Ereignisse, die in Deinem Körper vorgehen, zu dokumentieren – seien es körperliche und psychische Symptome, Stimmung, Sport, Ernährung, Heißhunger, Haut, usw.

Ist die Pille für den Mann bald Wirklichkeit?

Unter dem Begriff „Pille für den Mann“ kursieren seit Jahren verschiedene Verhütungsmethoden – allen gemein ist, dass sie sich im Versuchsstadium befinden. Unter der „Pille für den Mann“ wird nicht nur ein oral einzunehmendes Präparat verstanden, sondern auch beispielsweise Implantate, Spritzen oder Gels.

cyclotest mySense nicht täglich anzuwenden

cyclotest mySense: Muss nicht- täglich angewendet werden.

cyclotest mySense erstellt ein Fruchtbarkeitsprofil auf Grundlage der morgendlichen Aufwachtemperatur. Gemessen werden muss morgens vor dem Aufstehen. Der Vorgang dauert nur 30–60 Sekunden, und das Tolle dabei: Es muss nur an zyklusrelevanten Tagen gemessen werden. Sobald cyclotest mySense den Start der befruchtungsunfähigen Zeitspanne nach dem Eisprung erkannt hat, kann das Messen bis zum nächsten Zyklusbeginn ausgesetzt werden.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Ihre personenbezogenen Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Blogbeitrages gemäß unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.

HILFE