Skip to main content
Das Spermium und die Spermienqualität können verbessert werden durch gesunde Ernährung bestehend aus Obst und Gemüse.

Fruchtbarkeit steigern – Spermienqualität verbessern?

Wenn ein Paar ein Kind bekommen möchte, hat nicht nur die Frau die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft zu erhöhen. Eine verbesserte Spermienqualität kann eine erfolgreiche Befruchtung der Eizelle unterstützen. Wie sich diese verbessern lässt und was man(n) besser vermeiden sollte, möchten wir in diesem Blogbeitrag aufzeigen.

Was kann man(n) für eine bessere Qualität der Spermien tun?

Gesunde Ernährung, Gewichtsreduktion und häufiger Sex – zahlreiche Bücher und das Internet sind voll von Tipps, die die Spermienqualität verbessern sollen. Eine schlechte Güte der Spermien ist bei einem Kinderwunsch bedeutsam. Zahlreiche, gut bewegliche und normal geformte Spermien sind eine wichtige Voraussetzung dafür, ein Baby zu zeugen. Aber welche Möglichkeiten gibt es?

Gesunde Ernährung

Was man(n) für verbesserte Spermien und eine gesteigerte Fruchtbarkeit tun kann, fragen sich viele Männer bzw. Paare. Eine gute Gesundheit durch eine Ernährung reich an Antioxidantien mit viel Vitamin C und E scheint die Spermienqualität zu verbessern. Gerade das Vitamin E gilt als das Fruchtbarkeitsvitamin schlechthin.1 Auch Vitamin D gilt als unterstützend. Dies kann nur zu einem kleinen Teil über die Nahrung aufgenommen werden; zum größten Teil wird es mithilfe von natürlichem Sonnenlicht in der Haut gebildet. Hierin liegt die Ursache für einen weitverbreiteten Vitamin-D-Mangel. Denn in den Wintermonaten bekommt die Haut nicht genügend Sonnenlicht, um eine ausreichende Menge Vitamin D zu produzieren.2 Weiterhin können Zink, Folsäure, das Coenzym Q10 sowie Selen zu einer Verbesserung der Spermaqualität beitragen.3 Schließlich sind auch bestimmte Aminosäuren wie das L-Carnitin wichtig für die Fruchtbarkeit des Mannes.4

In einer Studie aus dem Jahr 2012 mit 80 Männern von 20 bis 80 Jahren wurde untersucht, ob Vitalstoffe und Mikronährstoffe die Qualität der Spermien verbessern können. Es wurde festgestellt, dass die Spermien der Männer, die Vitamin C, E, Zink und Folsäure eingenommen hatten, weniger DNA-Schäden aufwiesen. Diese sowie Selen können zu einer Verbesserung der Spermienqualität beitragen.Eine Studie am Royal Victoria Hospital in Belfast hat allerdings gezeigt, dass Sojaprodukte negative Auswirkungen auf die Qualität der Spermien haben können, da diese Substanzen eine östrogenartige Wirkung aufweisen.6

 

Klapperstorch Set von cyclotest

 

In welchen Lebensmitteln kommen aber diese empfohlenen Vitamine, Mikronährstoffe und Aminosäuren vor?

Vitamin C, Vitamin D und Vitamin E

Da Menschen Vitamin C nicht selbst herstellen können, muss es über die Nahrung zugeführt werden. Viele Gemüsesorten und Früchte wie Blumenkohl, Broccoli, Paprika sowie Orangen, Gojibeeren, Grapefruit und Kiwis enthalten hohe Anteile.

Die Zufuhr von Vitamin D über die Ernährung, beispielsweise durch den Verzehr von Fisch, Ei, Milch und Butter, reicht nicht aus. Gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung (DGE) kann keine ausreichende Menge über die Nahrung zugeführt werden. Die Differenz sollte über Sonnenlicht und/oder über die Einnahme eines Vitamin-D-Präparates gedeckt werden.7

Vitamin E wiederum ist in Nüssen sowie hochwertigen Pflanzenölen aus Raps, Sonnenblumen, Oliven oder Kokos enthalten.

Folsäure, Zink, Coenzym Q10 und Selen

Folsäure kommt in vielen Lebensmitteln vor. Dazu zählen Leber, Hülsenfrüchte wie Bohnen und Erbsen, Getreideprodukte, Gemüse wie Spinat, Grünkohl und Weißkohl, aber auch verschiedene Obstsorten, Nüsse und Samen.

Zink befindet sich normalerweise in Lebensmitteln, die reich an Proteinen sind. Quellen dafür sind Käse, Fleisch, Kürbiskerne, Leinsaat, Fisch, Meeresfrüchte, Eier, Vollkornprodukte, Hülsenfrüchte, Ingwer und Pilze.3

Das Coenzym Q10 kommt in pflanzlichen Ölen, Zwiebeln, Salat, Kohl und rohem Spinat, Fleisch, Fisch und Nüssen vor. Sonnenblumenkerne, Kokosflocken und Fisch enthalten Selen. Eine gute Quelle dafür sind zudem Paranüsse.

Das Nahrungsergänzungsmittel cyclotest fertile man enthält Vitamin C, Zink und Folsäure und das Spurenelement Selen und kann zu einer Verbesserung der Spermienqualität beitragen.5

L-Carnitin

Besonders Fleisch, Fisch, Geflügel und Milchprodukte sind reich an L-Carnitin. Obst und Gemüse enthalten im Vergleich sehr wenig davon.

Regelmäßiger Geschlechtsverkehr?

Die meisten Experten gehen davon aus, dass die Spermienqualität und die Spermienzahl am besten ist, wenn das Paar alle 1–3 Tage Sex hat. Längere Pausen sollen die Fruchtbarkeit der Samenzellen negativ beeinflussen, kürzere Abstände zu einer verminderten Konzentration der Spermien führen.

Spielt das Alter des Mannes eine Rolle?

Grundsätzlich stellt auch das Alter des Mannes einen nicht zu vernachlässigenden Faktor dar. Anzahl, Qualität und Beweglichkeit der Spermien verringern sich mit zunehmenden Lebensjahren. Mit zunehmendem Alter nimmt die Fähigkeit des Körpers ab, sich vor oxidativem Stress zu schützen, und freie Radikale können das Erbgut der Spermien in den Hoden schädigen.3

Allerdings soll die Fruchtbarkeit und die Qualität der Spermien weniger beeinträchtigt sein als es bei der Frau mit zunehmenden Lebensjahren der Fall ist.Eine Studie hat zudem festgestellt, dass Männer im höheren Alter (älter als 44 Jahre) noch über dieselbe Spermienqualität verfügten wie jüngere Männer (20–44 Jahre), wenn sie Vitamin C und E sowie Zink zu sich nahmen.2

Achtung: Was soll vermieden werden?

Um eine ausreichende Spermienproduktion zu erreichen, gibt es einige No-Gos und Informationen, die der Mann bei einem Kinderwunsch beachten sollte. Es gibt viele Spermienkiller, die auf die Lebensweise der Männer zurückzuführen sind.

Verzicht auf Nikotin, große Kaffee-Mengen und Alkohol

Mehrere Studien bestätigen, dass Rauchen die Qualität, Quantität und Beweglichkeit der Spermien beeinträchtigt. Zudem gibt es Hinweise, dass das Risiko einer nicht erfolgreichen Schwangerschaft, z. B. einer Fehlgeburt, durch das geschädigte Erbgut steigt.9, 10

Eine brasilianische Studie hat herausgefunden, dass ein mäßiger Kaffeegenuss die Qualität der Spermien positiv begünstigen kann.11 Amerikanische Wissenschaftler deckten allerdings auf, dass bereits 3 Tassen Kaffee am Tag die Qualität und Spermienzahl wieder herabsetzen sollen.12

Außerdem kann auch der Alkoholkonsum eine Rolle spielen. Bereits moderater Alkoholkonsum soll laut einer dänischen Studie die Fruchtbarkeit und die Spermienqualität schnell beeinträchtigen.13

Auf das Gewicht achten

Auch bei ihm kann das Gewicht einen Einfluss auf das Sperma haben. Eine Untersuchung der Syddansk Universitet in Odense mit 1558 Männern im Durchschnittsalter von 19 Jahren hat gezeigt, dass Männer mit Übergewicht eine um 24 % geringere Konzentration der Spermien aufweisen als Normalgewichtige.14 Es wird vermutet, dass Übergewicht die Hormonproduktion in den Hoden beeinflusst.

Regelmäßige Bewegung erhöht die Testosteron- und somit die Spermienproduktion.15 Allerdings sollte, wenn z. B. eine Gewichtsreduktion angestrebt wird, nicht zu viel Sport betrieben werden. Extremsportler, die ausgedehnte Ausdauertrainings durchführen, vermindern auf die Dauer die Spermienqualität und damit die Fruchtbarkeit der Samenzellen.16

Spermien-Booster für bessere Spermienqualität

Die Spermienqualität verbessern – vielleicht muss man zunächst über dieses Thema schmunzeln. Allerdings hat dies auch einen ernsten Hintergrund, denn Sperma mit nur wenigen, trägen oder fehlgebildeten Spermien ist eine häufige Ursache für Unfruchtbarkeit und damit für den unerfüllten Kinderwunsch.1 Seit einiger Zeit beobachten Wissenschaftler, dass die Beweglichkeit, Menge und Güte der Spermien bei Männern in Deutschland abnimmt.17

Eine Verbesserung der Qualität und Quantität kann tatsächlich erreicht werden, wenn man(n) sich diese Tipps und Informationen zu Herzen nimmt. Besteht ein Wunsch nach einem Baby, sollten daher die eigenen Lebensgewohnheiten überprüft werden, um die Qualität und generell die Lebensdauer der Spermien zu erhöhen. Wie lange Spermien überleben können hat einen großen Einfluss darauf, dass der Kinderwunsch in Erfüllung gehen kann.

Quellen:

1 Ross C. et al.: A systematic review of the effect of oral antioxidants on male infertility. Reproductive Biomedicine Online. Jun;20(6):711-723. 2010.
2 Lerchbaum, E. and Obermayer-Pietsch, B.: Vitamin D and fertility: a systematic review. European Journal of Endocrinology. Volume 166, Issue 5, (S. 765-78). 2012.
3 Gnoth, C. und Noll, A.: Kinderwunsch – Natürliche Wege zum Wunschkind. München 2009.
4 Lenzi, A. et al.: Use of carnitine therapy in selected cases of male factor infertility: a double-blind crossover trial. Fertil Steril. Feb;79(2):292-300. 2003.
5 Schmid, Th. et al.: Micronutrients intake is associated with improved sperm DNA quality in older men, Fertility and Sterility, Vol. 98. 2012.
6 West, M. C. et al.: Dietary oestrogens and male fertility potential. Human Fertility, Vol. 8. 2005.
7 Gesellschaften für Ernährung in Deutschland (DGE), Österreich (ÖGE) und der Schweiz (SGE): Referenzwerte für die Nährstoffzufuhr. 2. Auflage. 2015.
8 Levitas, E. et al.: Relationship between the duration of sexual abstinence and semen quality: analysis of 9.489 semen samples. Fertility and Sterility, Vol. 83. 2005.
9 Künzle, R. et al.: Semen quality of male smokers and nonsmokers in infertile couples. Fertility and Sterility, Vol. 79. 2003.
10 Chia S. E. et al.: Factors associated with male infertility: a case-control study of 218 infertile and 240 fertile men. BJOG, Vol. 107. 2000.
11 Sobreiro B. P. et al.: Semen analysis in fertile patients undergoing vasectomy: reference values and variations according to age, length of sexual abstinence, seasonality, smoking habits and caffeine intake. Sao Paulo Med. 123(4):161-166. 2005.
12 Schmid, T. E. et al: The effects of male age on sperm DNA damage in healthy non-smokers. Human Reproduction. Vol. 22, Issue 1, p. 180-187. 2006.
13 Jensen, K. et al.: Habitual alcohol consumption associated with reduced semen quality and changes in reproductive hormones; a cross-sectional study Amor 1221 young Danish men. BMJ Open. 2014.
14 Jensen, T. K. et al: Body mass index in relation to semen quality and reproductive hormones among 1558 Danish men. Fertilität and Sterilität, Vol. 82. 2004.
15 Vaamonde, D. et al.: Physically active men show better semen parameters and hormone values than sedentary men. European Journal of Applied Physiology, Vol. 112. 2012.
16 Vaamonde, D. et al: Response of semen parameters to three training modalities. Fertility Sterility, Vol. 92. 2009.
17 Jacobi, H.: Rückgang der Spermienqualität in Deutschland und Europa. Bremen. 1999.


Ähnliche Beiträge

PMS: Was ist das?

Bei vielen Frauen treten vor der Menstruation PMS Beschwerden auf.

Wer kennt sie nicht, diese lästigen Tage im Zyklus. Der Unterleib schmerzt und die Brüste spannen. Wenn man sie doch einfach streichen könnte. Hast Du Dich schon mal gefragt, warum sie Dich so quälen? Zusammengefasst werden all diese Beschwerden unter Menstruationsbeschwerden. Dazu zählen unter anderem PMS (Prämenstruelles Syndrom), aber auch Regelschmerzen, auf die wir in […]

Regelschmerzen – Symptome und Ursachen

Regelschmerzen verursachen starke Beschwerden wie Krämpfe im Unterleib.

Es gibt unterschiedliche Menstruationsbeschwerden im weiblichen Zyklus, wobei Regelschmerzen (Dysmenorrhoe) und PMS (Prämenstruelles Syndrom) am häufigsten auftreten. Während manche Frauen kaum oder gar keine Regelschmerzen haben, leiden andere an starken Unterleibskrämpfen, die ohne Schmerzmittel kaum zu ertragen sind. Unterschieden wird zwischen primären und sekundären Menstruationsschmerzen. Was die Ursachen für das lästige Frauenleiden sind und wie […]

Kann man während der Periode schwanger werden?

Kann man während der Periode schwanger werden?

„Kann man während der Periode schwanger werden?“ – „Ja, man kann!“ Erfolgt der Eisprung früh im Zyklus, kann man bei ungeschütztem Geschlechtsverkehr während der Periode schwanger werden. Man sollte daher nicht auf ein Verhütungsmittel verzichten, wenn die fruchtbaren Tage nicht bekannt sind. Was Du auf dieser Seite findest:Sex während der Periode – in der Regel sicher?Kann […]

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*
*