Jetzt cyclotest mySense weiterempfehlen ☎️ und 10 € für Dich und Deine Freundin sichern!✔️

FAQs cyclotest mySense

Hier haben wir die häufigsten Fragen zu cyclotest mySense gesammelt. Wenn Deine Frage hier nicht beantwortet wird, dann schreib sie uns: info@cyclotest.de oder rufe uns an unter 0 93 42 / 92 40 40. Wir freuen uns auf ein Gespräch mit Dir.

Hier findest Du alle Antworten auf Deine Fragen rund um unser Basalthermometer cyclotest mySense.

Rund um die App

Häufig liegt dies daran, dass die App nicht gestartet wurde oder Bluetooth nicht aktiviert ist. Die mySense-App muss für die Übertragung geöffnet sein. Bitte prüfe auch, ob Du innerhalb Deines Messzeitfensters gemessen hast, denn nur diese Werte werden übertragen. Dies kannst Du ganz einfach überprüfen, indem Du am Basalthermometer die M/Bluetooth-Taste solange gedrückt hältst, bis Du im Speicher bist (Anzeige M). Hier wird Dir neben dem Temperaturwert auch die Zeit und das Datum angezeigt. Durch erneutes kurzes Drücken der M/Bluetooth-Taste kannst Du auch ältere Werte abfragen.
Wird ein Temperaturwert nicht übertragen, empfiehlt es sich, zur Überprüfung der Verbindung zwischen App und Thermometer eine Testmessung durchzuführen. Diese kann jederzeit unter „Menü > Einstellungen > Testmessung“ durchgeführt werden. Einfach eine Messung durchführen und anschließend auf „Testwert übertragen“ tippen. Nun sollte der gemessene Wert in der App erscheinen und somit die erfolgreiche Verbindung bestätigen. Sollten hierbei Probleme auftreten oder zukünftige Übertragungen nicht funktionieren, bitte direkt an den cyclotest Support wenden!
Nein. Das Messergebnis wird beim nächsten Mal übertragen, wenn das Smartphone wieder eingeschalten ist. cyclotest mySense kann bis zu 30 Messergebnisse speichern und die App holt sich automatisch die fehlenden Messungen.
Ja, Du kannst es anpassen, so lange Du in diesem Zyklus noch keine Messung vorgenommen hast. Danach kann das Zeitfenster für diesen Zyklus nicht mehr angepasst werden.
Ja, Du kannst den Zyklusstart des aktuellen Zyklus problemlos rückgängig machen, indem Du unter „Eingaben“ – „Blutung“ die Auswahl am ersten Tag aufhebst. Bitte beachte, dass dann alle darauffolgenden Blutungseingaben ebenfalls mit zurückgesetzt werden. Daraufhin kannst Du den Zyklusstart/die Blutung am korrekten Tag neu eingeben.
Wenn Du Dich im ersten Zyklus befindest, kannst Du bis zu sechs vorherige Zyklen nachtragen, die Du beispielsweise mithilfe eines Regelkalenders oder eines anderen Basalthermometers gesammelt hast.
Das nachträgliche Löschen von Zyklen ist nicht möglich, Du kannst einzelne Zyklen jedoch jederzeit auf inaktiv setzen, so dass sie nicht in die Auswerten mit einfließen.
Du kannst Dich per Push-Nachricht auf Dein Smartphone zur Messung der Basaltemperatur und/oder zur Dokumentation des Zervikalschleims erinnern lassen. Unter Menü > Erinnerungen kannst Du alle Erinnerungen aktiv setzen.
Vor dem Wechsel ist es wichtig, dass Du alle gespeicherten Messwerte an die App überträgst. Nach dem Wechsel können die alten Werte nicht mehr an das neue Smartphone übertragen werden! Beim Umstieg auf ein anderes Smartphone wirst Du nach der Installation der App gefragt, ob Du bereits über ein Konto verfügst. Nach der Anmeldung dort wird Dir mitgeteilt, dass dieses Konto bereits mit einem anderen Smartphone gekoppelt ist. Über die Schaltfläche „Smartphone ersetzen“ kannst Du das Konto nun mit dem neuen Smartphone koppeln.
Nach der Anmeldung in der mySense-App wird eine Freigabe von Bluetooth und der GPS-Standortbestimmung angefordert. Die GPS-Freigabe ist erforderlich zur Kopplung des mySense-Thermometers und ist beim Android-Betriebssystem Voraussetzung zur aktiven Suche nach Bluetooth-Geräten. Daher ist die GPS-Freigabe zur Kopplung mit Geräten zwingend notwendig. Nach der erfolgreichen Kopplung kann die GPS-Freigabe wieder deaktiviert werden.
Standardmäßig sind in der Eingabenauswahl nur die Eingaben Basaltemperatur, Zervixschleim, LH-Wert, Blutung, Sex und Störung aktiv. Die inaktiven Eingaben kannst Du über das Zahnrad oben rechts aktivieren.

Zur mySense-App

Rund um die Zykluskurve

Die Exportfunktion macht das Exportieren oder Ausdrucken ganz einfach. Rechts unten in der Hochkantansicht und links oben im Querformat findest Du die Export-Schaltfläche, die einen Pfeil nach oben zeigt. Durch Antippen der Schaltfläche wird der ausgewählte Zyklus als PDF-Dokument exportiert. Du kannst es speichern und herunterladen, versenden und natürlich ausdrucken.
Die Übertragung der Messzeit wurde erst mit dem am 08.03.21 veröffentlichten Update der mySense-App implementiert. Erst nach Aktualisierung der App auf die Version 2.0.5 wird die Messzeit in die App übertragen und gespeichert. Die Messzeit wird nicht rückwirkend angezeigt.
Für den ausgewählten Tag (lila Markierung) kann in der Basaltemperaturkurve über das Stift-Symbol direkt in die Eingaben gesprungen und diese angepasst werden.
Nein, es wirken sich nur die auswertungsrelevanten Eingaben wie Zervixschleim oder LH, Störungen und natürlich die erfassten Temperaturwerte auf Deine Basaltemperaturkurve aus. Alle weiteren Eingaben sind dokumentarisch und sollen Dir die Möglichkeit geben bestimmte Zusammenhänge in Deinem Zyklus festzustellen.
Durch Antippen eines Temperaturwertes oder des angezeigten Eingabesymbols erscheint der genau hinterlegte Wert.
Der gelbe Balken in Deiner Basaltemperaturkurve markiert den erkannten Hochlagentag in Deinem Zyklus.
Der Temperaturbereich passt sich dynamisch Deinen erfassten Messwerten an und kann je nach Differenz der Messwerte in unterschiedlichen Schritten (0,05, 0,1 oder 0,15 °C) dargestellt werden, damit Dir auch alle Werte angezeigt werden können.

cyclotest mySense weiterempfehlen

Rund um die Temperaturmessung

Die Messungen solltest Du vom Menstruationsstart bis zur unfruchtbaren Phase nach dem Eisprung 1x täglich durchführen. Wichtig: Die Messung sollte im Liegen erfolgen, direkt nach dem Aufwachen und noch vor dem Aufstehen.

Damit die Messwerte nicht zu sehr schwanken und auswertbar sind, solltest Du innerhalb eines Zyklus möglichst zur selben Zeit die Basaltemperatur messen. Zu Beginn jedes Zyklus legst Du ein 4-stündiges Messzeitfenster fest, in dem Du in diesem Zyklus den Temperaturwert ermitteln kannst. Messungen außerhalb dieses Zeitfensters werden nicht gespeichert.

Tipp: Falls Du unter der Woche beispielsweise immer um 06:30h aufstehst, am Wochenende aber gerne etwas länger schläfst, empfiehlt es sich, das Messzeitfenster auf 06:00h – 10:00h festzulegen. Achte aber darauf, ob sich Deine Temperaturwerte am Wochenende unterscheiden und diese ggf. ausgeklammert werden müssen.

Wenn cyclotest® mySense Dich besser kennengelernt hat (nach ca. 6 Zyklen), kann die Zahl der als fruchtbar markierten Tage sinken, so dass Du nicht mehr direkt zu Beginn der Periode die Körpertemperatur bestimmen musst. Um den Start der Messphase nicht zu verpassen, aktivierst Du am besten die Erinnerungsfunktion im Menü unter Erinnerungen > Basaltemperatur messen und wählst unter „Häufigkeit“ die Option „Nur an relevanten Tagen erinnern“ aus. So erinnert Dich cyclotest® mySense nur dann an die Temperaturmessung, wenn es wichtig für das Bestimmen Deiner fruchtbaren Tage ist.

Wenn Du Regelmäßigkeiten magst und Deinen Körper ganz genau kennenlernen möchtest, kannst Du natürlich auch an jedem Zyklustag die Körpertemperatur bestimmen.

Die Messung der Basaltemperatur mit cyclotest® mySense ist so einfach wie Fiebermessen: die Starttaste drücken und bis zum Thermometersignal warten (optisch und/oder akustisch, je nachdem, was aktiviert ist). Nach kurzem Warten den Messfühler einfach unter eine der Zungentaschen legen und bei geschlossenem Mund dort platziert halten, bis der Messvorgang nach einem weiteren Thermometersignal (optisch und/oder akustisch) abgeschlossen ist.

Optional kannst Du vaginal oder rektal messen. Die Messung dauert im Normalfall zwischen 30 und 60 Sekunden.

Du kannst oral, vaginal oder rektal messen. Den Messort kannst Du zu jedem Zyklusbeginn neu festlegen.
cyclotest mySense gibt ein 4-stündiges Messzeitfenster vor, innerhalb dessen täglich gemessen werden soll. Bei Schichtdienst (Nachtdienst) ist es meist schwierig, während des gesamten Zyklus innerhalb dieses Messzeitfensters zu messen. Wenn Du es doch schaffst, regelmäßig zu messen, ist noch wichtig, dass du ausreichend geschlafen hast. Kurz: Voraussetzung für die Nutzung von cyclotest mySense ist regelmäßiges Messen der Basaltemperatur im festgelegten Zeitfenster und ausreichend Schlaf vor dem Messen.
Du solltest mindestens 5 Stunden geschlafen haben und in der letzten Stunde vor dem Messen nicht aufgestanden sein.
Bei Unregelmäßigkeiten wie zu wenig Schlaf, Party, Alkohol, Stress, üppiges Essen am späten Abend, der Einnahme von temperaturverändernden Medikamenten, Krankheit und Fieber solltest Du die Messung ausfallen lassen. Du kannst natürlich trotzdem messen und für diesen Tag eine Störung vermerken. cyclotest mySense wird dann diesen Wert für die Berechnung der fruchtbaren Tage ausklammern.
Wenn Deine erste natürliche Menstruation nach Stopp der hormonellen Verhütung beginnt, kannst Du mit der Messung beginnen. Achte darauf, dass Du die natürliche Blutung nicht mit der Abbruchblutung verwechselst. Wenn Du die Pille noch nicht abgesetzt hast, helfen Dir unsere Tipps im Ratgeberbereich zum Thema „Pille absetzen“.
cyclotest mySense verwendet die neueste Technologie für die Sensoren, die besonders fein und sensibel ansprechen. Die große Fühlerspitze ermöglicht, dass sich die Temperatur besonders schnell und gleichmäßig verteilen kann und beschleunigt somit erneut die Messung. Interessant zu wissen: Die Messdauer von 3 Minuten stammt aus einer Zeit, in der Temperaturmessgeräte noch mit Quecksilber als Messflüssigkeit befüllt waren. Mit dem Durchsetzen der digitalen Messung ergaben sich neue Messzeiten, die oftmals unter 3 Minuten liegen.
Die Ursache hierfür ist einfach: Digitale Fieberthermometer sind so eingestellt, dass sie nach einer bestimmten Zeit ohne nennenswerten Temperaturanstieg die bis dahin gemessene Höchsttemperatur angeben. Da es bei der Basaltemperaturmessung auf Zehntel Grad ankommt, sind diese beiden Variablen hier anders eingestellt: Zum einen ist jener Zeitraum länger definiert, und zum anderen ist der Temperaturanstieg niedriger angesetzt. Aus diesen beiden Faktoren ergibt sich die längere Messzeit.

cyclotest mySense-App mit neuer Zykluskurve

Rund um das Thermometer

Halte bitte bei ausgeschaltetem Basalthermometer die Datenübertragungstaste M/bt für mindestens 1 Sekunde, höchstens jedoch für 5 Sekunden gedrückt, bis das Bluetooth-Symbol im Display erscheint. Das Gerät verbindet sich nun mit der App. Bei erfolgreicher Verbindung erscheint die Anzeige „APP“ und das Display leuchtet grün.
Bei normaler Verwendung (eine tägliche Messung inkl. Datenübertragung) hält die Batterie ca. 1 Jahr. Übrigens: Wenn Du das Gerät anschaltest, erscheint jedes Mal kurz eine sog. Vollsegmentanzeige, in der auch das Batteriesymbol erscheint. Dies ist kein Hinweis auf einen niedrigen Ladestand!
Wenn das Batteriesymbol rechts unten im Display während der Benutzung blinkt, ist dies ein Zeichen dafür, dass die Batterie schwach ist. Du kannst dann noch einige Messungen machen, solltest aber eine neue Batterie bereithalten. Erscheint ein leeres Batteriesymbol, kannst Du keine Messung mehr durchführen. Wenn Du das Messgerät anschaltest, erscheint jedesmal kurz eine sog. Vollsegmentanzeige, in der auch das Batteriesymbol erscheint. Dies ist kein Hinweis auf einen niedrigen Ladestand!
Ganz einfach: Batteriefach auf der Rückseite mithilfe einer Münze entgegen dem Uhrzeigersinn öffnen und die neue, handelsübliche Lithium-Knopfzelle des Typs CR2032 (3,0 V) einsetzen. Hierbei darauf achten, dass das „+“ nach oben zeigt. Danach Batteriefach wieder schließen und das Thermometer wieder mit der App synchronisieren: Bluetooth am Smartphone aktivieren, die App öffnen und dann die M- oder On-/Off-Taste drücken.
Ja. cyclotest mySense hat eine vergoldete Messspitze, wodurch sichergestellt ist, dass Du beim Messen keinen Kontakt zum darunterliegenden Edelstahl hast.

Fragen zu allem anderen

Sobald Deine Menstruation regelmäßig ist und Du nachts nicht mehr stillst, kannst Du cyclotest mySense einsetzen. Vorher würde Dir vermutlich der Schlaf fehlen, der für eine unverfälschte Messung benötigt wird (mindestens 5 Stunden am Stück).
Das Thermometer übernimmt die aktuelle Zeit von der App und verschiebt auch das Messzeitfenster entsprechend der Zeitverschiebung. Drücke dazu vor dem ersten Messen kurz auf die M/Bluetooth-Taste (mindestens 1 Sekunde, maximal 5 Sekunden), bis das Bluetooth-Symbol im Display erscheint. Details findest Du in unserem Beitrag Zeitumstellung.
Das Messgerät übernimmt die aktuelle Ortszeit von der App und verschiebt auch das Messzeitfenster entsprechend der Zeitverschiebung. Drücke dazu vor dem ersten Messen kurz auf die M/Bluetooth-Taste (mindestens 1 Sekunde, maximal 5 Sekunden), bis das Bluetooth-Symbol im Display erscheint. Bei einem Aufenthalt in einer anderen Zeitzone solltest Du die erste Messung ausfallen lassen. Danach kannst Du wie gewohnt messen. Bitte prüfe aber die nachfolgenden Werte und klammere sie ggf. unter Eingaben > Störfaktoren aus. Solltest Du Dir unsicher sein, lass die Messungen ausfallen, bis Du Dich vollständig akklimatisiert hast. Details findest Du in unserem Beitrag Zeitumstellung.
Wenn Deine Zyklen zwischen 21 und 45 Tagen liegen, kannst Du cyclotest mySense zur Verhütung oder für den Kinderwunsch verwenden. Zusätzlich sollte die Länge Deiner 2. Zyklushälfte nach dem Eisprung nicht weniger als 11 Tage betragen.
cyclotest mySense erstellt ein Fruchtbarkeitsprofil auf Grundlage der morgendlichen Aufwachtemperatur, die Du morgens vor dem Aufstehen festhältst. Der Vorgang dauert nur 30–60 Sekunden. Das Tolle dabei: Du musst nur an zyklusrelevanten Tagen die Temperatur bestimmen. Sobald cyclotest mySense den Start der befruchtungsunfähigen Zeitspanne nach dem Eisprung erkannt hat, kannst Du das Messen bis zur nächsten Menstruation (= 1. Zyklustag des Folgezyklus) aussetzen.

Wenn cyclotest mySense Dich besser kennengelernt hat (nach ca. 6 Zyklen) brauchst Du auch nicht mehr direkt zu Beginn Deiner Periode mit den Messungen beginnen. Um den Start der Messphase nicht zu verpassen, aktivierst Du am besten die Erinnerung zur Basaltemperatur im Menü. Wähle hier die Option „Nur an relevanten Tagen erinnern“ aus. So erinnert Dich cyclotest mySense nur an die Temperaturmessung, wenn es für Deine Fruchtbarkeitsbestimmung wichtig ist.

Deine Daten werden in einer Cloud auf Servern in Deutschland gespeichert. Unser Partner Hetzner ist nach DIN ISO/IEC 27001:2013 zertifiziert, was ein adäquates Sicherheitsmanagement, die Sicherheit der Daten, die Vertraulichkeit der Informationen und die Verfügbarkeit der IT-Systeme nachweist.

Zum mySense-Basalthermometer

Quellen:

  • 1 Diedrich et al.: Gynäkologie & Geburtshilfe, 2. Auflage, Springer Medizin Verlag, Heidelberg 2000, 2007.
HILFE