Skip to main content

Der Eisprung ist ein entscheidender Vorgang im weiblichen Zyklus: Die Eizelle verlässt den Eierstock in Richtung Eileiter und kann befruchtet werden.

Du möchtest wissen, wann Dein Eisprung stattfindet, um Deine fruchtbare Zeit bestimmen zu können? Oder Du möchtest überprüfen, ob das Ziehen im Bauch ein Hinweis auf den Eisprung ist? Wir zeigen Dir, was beim Eisprung passiert und anhand welcher Symptome Du ihn erkennen kannst.

Wie kann man den Eisprung bestimmen?

Der Eisprungtag ist oft ein sehr wichtiger Termin.

Wann findet der Eisprung statt?

Der Follikelsprung findet ungefähr in der Mitte des Menstruationszyklus statt und fällt in den Zeitraum der fruchtbaren Tage. Der Zeitpunkt des Ausstoßens der Eizelle ist von Frau zu Frau und von Zyklus zu Zyklus verschieden. Auch bei bestimmten Krankheiten oder Zyklusstörungen findet der Eisprung nicht in der Zyklusmitte statt. Aus diesen Gründen sollte er exakt eingegrenzt werden und nicht anhand einer pauschalen Zykluslänge.

cyclotest mySense - Bluetooth-Basalthermometer mit App

Diese Körpervorgänge finden allerdings nur in einem natürlichen Zyklus statt. Du musst also erst die Pille absetzen bzw. andere hormonelle Verhütungsmittel.

Was passiert beim Eisprung?

Wenn sich der Eisprungtag nähert, produziert der Körper größere Mengen Östrogen und der Östrogenspiegel steigt an. Die hohe Östrogenkonzentration führt im Zyklus der Frau zu einem raschen LH-Anstieg und einem erhöhten Progesteron-Level. Dieses sorgt wiederum dafür, dass die Eihülle des am weitesten gereiften Follikels platzt und die reife Eizelle aus dem Eierstock ausgestoßen wird. Die Eizelle wandert dann den Eileiter hinab bis zur Gebärmutter. Dort wird sie dann während der nächsten Menstruation ausgestoßen, falls keine Befruchtung erfolgt.

Wie lange ist eine Eizelle befruchtungsfähig?

Eine Eizelle ist eigentlich nur bis zu 24 Stunden überlebens- und befruchtungsfähig. Aber: Schwanger werden kannst Du dennoch an bis zu 6 Tagen rund um Deinen Eisprung, da Du auch die Überlebensdauer der Spermien mit berücksichtigen musst. Diese können nämlich bei Sex vor dem Eisprung einfach noch eine Weile abwarten und bleiben in der Gebärmutter bis zu 5 Tage befruchtungsfähig.

Hast Du also ungeschützten Geschlechtsverkehr in diesen Tagen, kann es zur Befruchtung der Eizelle und ihrer Einnistung in die Gebärmutter kommen: Eine Schwangerschaft tritt ein.

Eisprung bestimmen

Den genauen Eisprungtermin kann man schwer auf den Tag genau bestimmen.1 Es gibt aber Körpersignale, die nützlich sein können, um den Zeitraum einzugrenzen oder auch, um eisprungfreie Zyklen zu identifizieren.

Möchtest Du Deinen Eisprung erkennen, so kannst Du mehrere Methoden zur Auswertung heranziehen. Den ET sicher bestimmen kannst Du nur anhand von Eisprung-Symptomen. Diese zeigen Dir entweder den Eisprung im Voraus an oder im Nachhinein, ob überhaupt ein Eisprung erfolgt ist.

Eine andere Methode ist die Kalendermethode. Basierend auf Deiner wahrscheinlichen Zyklusdauer kannst Du den Eisprungtermin (kurz: ET) berechnen. Mit der Kalendermethode – auf der Eisprungrechner aus dem Internet basieren – erhältst Du allerdings kein zuverlässiges Ergebnis, da jeder Zyklus unterschiedlich ist und Du nicht weißt, wann der Beginn Deines nächsten Zyklus sein wird.

Eisprung über die Basaltemperatur eingrenzen

Wenn Du regelmäßig Deine Basaltemperatur misst, kannst Du Deinen Eisprung sicher im Nachhinein feststellen. Zu diesem Zeitpunkt steigt Deine Basaltemperatur nämlich geringfügig an – und mit einem guten Tool wie dem cyclotest mySense oder dem cyclotest myWay kannst Du diesen geringen Temperaturunterschied sicher messen und auswerten.

cyclotest mySense Basalthermometer mit App - Anzeige unfruchtbar

UVP: 134,95  109,50  inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: ca. 2-3 Werktage

CYCLOTEST MYSENSE KAUFEN

Eisprung über den Zervixschleim bestimmen

Der Zervixschleim zählt zu den sicheren Fruchtbarkeitsanzeichen. Durch die Veränderungen des Ausflusses kannst Du Deinen fruchtbaren Zeitraum und Deinen Eisprung bestimmen. Es braucht etwas Übung, um die Zervixschleimänderungen „lesen“ zu können, aber es bringt Dir auch viel Wissen zu Deinem Körper und Zyklus.

Eisprung mit Ovulationstest vorhersagen

Auch mit einem Ovulationstest kannst Du den Eisprungtermin näher bestimmen, denn 24 – 36 Stunden vor dem Eisprung steigt die LH-Konzentration in Deinem Körper merklich an. Und dieses Hormon kannst Du in Deinem Urin mit einem Ovu-Test einfach messen. Der Aufwand ist relativ gering und die Durchführung einfach.

Quellen:

1 Malteser Arbeitsgruppe Natürliche Familienplanung (Hrsg.): Natürlich und sicher. Das Praxisbuch. 18. Auflage. Stuttgart 2011.

HILFE