Skip to main content
Die unfruchtbaren Tage der Frau können berechnet werden.

Wann sind die unfruchtbaren Tage?

Der Menstruationszyklus besteht zum großen Teil aus unfruchtbaren Tagen. Man unterscheidet in unfruchtbare Tage am Zyklusanfang sowie die unfruchtbaren Tage nach dem Eisprung. Die unfruchtbaren Tage können berechnet werden, in dem man bestimmte Körpersignale beobachtet und auswertet.

Möchtest Du ohne Hormone, beispielsweise ohne Pille, verhüten? Dann ist es wichtig, die unfruchtbaren Tage zu identifizieren. Denn während dieser Zeit musst Du nicht zusätzlich verhüten. Auch Frauen mit Wunsch nach einem Baby sollten diese kennen, denn dann ist keine Befruchtung möglich. In unserem Beitrag haben wir wichtige Infos für Dich: Wann sind die unfruchtbaren Tage? Warum spielen bestimmte Körpersymptome eine wichtige Rolle für deren Berechnung?

Es wird zwischen zwei Phasen der infertilen Zeit unterschieden1:

  • Unfruchtbare Tage ab dem 1. Tag der Monatsblutung
  • Infertile Tage nach dem Eisprung

Geht man von einem 28-Tage-Zyklus und einem Eisprung in der Zyklusmitte aus, so erstreckt sich die erste infertile Periode dabei auf eine Zeit von ca. 10 Tagen und die zweite auf ca. 12 Tage.

Unfruchtbare Tage am Zyklusanfang

Die erste Phase der unfruchtbaren Tage beginnt mit dem Zyklusanfang und endet mit Eintritt der Fruchtbarkeit vor dem Eisprung. Der 1. Zyklustag ist dabei der Tag, an dem Deine Menstruation in gewohnter Stärke auftritt.

Aber:

Am Zyklusanfang ist noch nicht bekannt, wann der Eisprung stattfindet. Anhand von diversen Körpersignalen erfolgt daher eine Auswertung, wann der Eisprungtag stattfinden wird. Denn: Nicht jeder Menstruationszyklus ist gleich! Die Länge der infertilen Zeit vor dem Eisprung ist variabel schwankt von Monat zu Monat.1

Zusätzlich muss die Lebensdauer der Spermien berücksichtigt werden. Diese beträgt bis zu 5 Tage und zieht dementsprechend das Ende der ersten infertilen Periode nach vorne. Zum Beispiel: Erfolgt der Eisprung an Tag 14, so muss bereits einige Tage zuvor davon ausgegangen werden, dass Du empfängnisbereit bist.1

Für die natürliche Verhütung ist es daher wichtig zu wissen, wann die infertile Phase endet. Denn dann muss zusätzlich verhütet werden, um eine Schwangerschaft zu verhindern.

Unfruchtbare Tage nach dem Eisprungtag

Nach den fruchtbaren Tagen beginnt die zweite Phase der Unfruchtbarkeit. Allerdings beginnt die infertile Zeit nicht am Tag des Eisprungs, da die Eizelle noch bis zu 24 Stunden befruchtungsfähig ist. In der zweiten Zyklushälfte sind Deine unfruchtbaren Tage meist gleichmäßiger und können 10 bis 16 Tage anhalten.2

Da der Menstruationszyklus nur rund sechs fruchtbare Tage aufweist, besteht der überwiegende Zeitraum des Zyklus aus infertilen Tagen. Während dieser Periode bist Du nicht empfängnisbereit und kannst weder schwanger werden, noch musst Du zusätzlich verhüten.

Unfruchtbare Tage berechnen

Es gibt verschiedene Möglichkeiten, um die unfruchtbaren Tage sicher berechnen zu können. Zum einen gibt es natürliche Verhütungsmethoden wie die natürliche Familienplanung (NFP). Am besten wendest Du die Methode an, die eine Kombination aus der Erfassung und Auswertung zweier Körpersymptome anbietet – für eine sichere Berechnung der infertilen Periode.

Diese symptothermale Methode schließt zwei Körpersymptome ein: Die Basaltemperatur sowie den Zervixschleim. Die Körpertemperatur gilt dabei als sicheres Anzeichen, wann der Eisprung stattgefunden hat.

Warum?

Nach dem Eisprungtag ist die Temperatur um einige Zehntel Grad höher. Die Beschaffenheit des Zervixschleims gibt ebenfalls Hinweise darauf, ob Du unfruchtbar bist oder nicht. Als alleiniges Verhütungsmittel sollte die zweitgenannte Methode nicht verwendet werden. Aber in Kombination mit der Basaltemperatur gilt sie als sichere Verhütung.2

Die zweite Phase kann anhand verschiedener Eisprung Symptome sicher bestimmt werden. Die unfruchtbare Zeit am Zyklusanfang ist allerdings schwerer zu bestimmen.

Der Verhütungscomputer cyclotest myWay sorgt dafür, dass Du mit dem intelligenten Algorithmus im Voraus, auf Basis des individuellen Zyklus, Deine fruchtbaren und unfruchtbaren Tage berechnen kannst.

Achtung:

Wenn Du Deine unfruchtbaren Tage berechnen möchtest, ist ein Eisprungsrechner nicht empfehlenswert. Dieser bestimmt die infertilen Tage aufgrund einer pauschalen Zykluslänge. Es ist nicht empfehlenswert, aufgrund solcher Vorhersagen auf die Verhütung zu verzichten. Dies kann zu einer ungeplanten Schwangerschaft führen.

Deine infertilen Tage können auch nicht nach Deiner durchschnittlichen Zykluslänge ermittelt werden, da jeder Zyklus einer Frau unterschiedlich lang ist. Zusätzlich können Faktoren wie Stress, Prüfungen, Krankheiten, Unregelmäßigkeiten etc. Deine Zyklen beeinflussen.2

Auch und erst recht bei einem unregelmäßigen Zyklus muss die infertile Periode sorgfältig bestimmt werden, da sie hier nicht ansatzweise anderweitig bestimmt werden kann. Hier gilt: Die Zeiträume und Zeitpunkte der einzelnen Symptome mögen sich vielleicht ändern, die Symptome selbst bleiben aber gleich und sind daher auch messbar. Und mit diesem Wissen sollten die unfruchtbaren Tage, auch bei eher unregelmäßige Zyklen, bestimmt werden können.

Quellen:
1 Malteser Arbeitsgruppe NFP (Hrsg.): Natürlich und sicher. Das Praxisbuch. 18. Auflage. Stuttgart 2011.
2 Diedrich, K. et al.: Gynäkologie und Geburtshilfe. 2. Auflage. Heidelberg 2007.


Ähnliche Beiträge

Mit dem Periodenkalender die Periode im Blick haben

Der cyclotest Regelkalender zum Ausfüllen. Frau kann ihn nutzen, um ihre Regel im Blick zu behalten und ihren Eisprung zu erkennen.

Fragst Du Dich, ob Deine Periode regelmäßig ist? Willst Du wissen, wann Du Deine nächste Periode bekommen wirst oder sogar Deinen Eisprung berechnen? Du erfährst hier, wobei Dir ein Regelkalender helfen kann. Wir geben Dir aber auch nützliche Informationen, wofür ein einfacher Periodenkalender nicht geeignet ist. Was Du auf dieser Seite findest:Was ist ein Regelkalender?Welche […]

Fruchtbarkeit steigern – Spermienqualität verbessern?

Das Spermium und die Spermienqualität können verbessert werden durch gesunde Ernährung bestehend aus Obst und Gemüse.

Spermienqualität verbessern? Vor allem haben eine gesunde Ernährungsweise und die Vermeidung von bestimmten Lebensgewohnheiten einen großen Einfluss auf die Spermienqualität und damit die Fruchtbarkeit des Mannes. Wenn ein Paar ein Kind bekommen möchte, hat nicht nur die Frau die Möglichkeit, die Wahrscheinlichkeit für eine Schwangerschaft zu erhöhen. Eine verbesserte Spermienqualität kann eine erfolgreiche Befruchtung der […]

Wie regelmäßig ist die Zykluslänge?

Einfach und automatisch die Zykluslänge berechnen mit cyclotest myWay.

Als Zykluslänge bezeichnet man den Zeitraum vom ersten Tag der Menstruation bis zum Tag vor dem Einsetzen der monatlichen Regelblutung. Die am häufigsten vorkommende Zykluslänge bei Frauen zwischen 19 und 45 Jahren beträgt 27 Tage. Das Einsetzen der Menstruationsblutung zeigt den ersten Tag im Zyklus an; der letzte Zyklustag ist jener direkt davor.1 Was Du […]

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*