Teste die mySense-App gratis im Demo-Modus in den Stores!

Östrogen

Östrogen ist ein Hormon im weiblichen Körper, welches maßgeblich am Zyklusverlauf beteiligt ist. Das Hormon kann an verschiedenen Stellen im Körper gebildet werden. Nicht nur bei der Frau, auch beim Mann kommt Östrogen in geringen Mengen vor.

Hormon Östrogen

Was ist Östrogen?

Östrogen wird auch als Estrogen bezeichnet. Unter Östrogene werden die Hormone Östron, Östradiol und Östriol zusammengefasst. Östrogene spielen eine wichtige Rolle im weiblichen Zyklus. Die Konzentration des Hormon verändert sich im Laufe des weiblichen Zyklus. Im Eierstock, in der Nebennierenrinde und während der Schwangerschaft in der Plazenta kann Östrogen gebildet werden.1

Die Aufgaben von Östrogenen:1

  • unterstützen die Follikelreifung im Eierstock
  • lösen den Eisprung aus
  • unterstützen die Eizelle beim Transport durch den Eileiter
  • beeinflussen die Qualität des Zervixschleims
  • tragen zum Aufbau der Gebärmutterschleimhaut bei
  • fördern das Wachstum der Brüste
  • beeinflussen die Libido

Wie verändert sich der Östrogenspiegel im Zyklus?

Der Östrogenspiegel bleibt nicht den ganzen Zyklus über auf einem Niveau. In unserer Grafik kannst Du erkennen, wie sich die Konzentration während des Zyklus verändert. Möchtest Du erfahren, wie sich die Konzentration anderer Hormone während des Zyklus verändert, dann lies unseren Artikel Hormone & Zyklus.

Hormon- und Temperaturverlauf während der Zyklusphasen

Hormon- und Temperaturverlauf während der einzelnen Zyklusphasen

In der ersten Zyklusphase (Follikelphase) wird das Östrogen Estradiol (Östradiol) in den Wänden des Follikel gebildet.2 Der Östrogenspiegel steigt an. Diese Steigerung hat einen positiven Einfluss auf uns Frauen, deshalb bezeichnet man Östrogen auch als Glückshormon. Vor allem an der Haut lassen sich in dieser Zyklusphase positive Auswirkungen feststellen.

Kurz bevor der Eisprung ansteht, steigt die Konzentration von Östrogen auf ein Maximum an. Das bewirkt im Übrigen, dass wir eine gesteigerte Libido feststellen. Nach dem Eisprung fällt der Östrogenspiegel wieder, dafür steigt die Konzentration von Progesteron. Das sorgt dafür, dass PMS-Symptome auftreten können.

Banner: Keine Lust mehr auf Hormone? Natürlich verhüten mit cyclotest mySense!

Künstliches Östrogen

Künstliches Östrogen wird beispielsweise in einigen Sorten der Antibabypille verwendet. Hierbei bewirkt das synthetische Östrogen Ethinylestradiol beispielsweise weniger Pickel und weniger schnell fettende Haare. Die Aufgabe der Östrogene ist es, die Ausschüttung der Hormone LH und FSH zu senken. Dies wiederum verhindert den Eisprung und somit die Befruchtung.3

Quellen:

* Der Inhalt dieser Seite kann durch jeden Nutzer frei bewertet werden, indem die gewünschte Anzahl an Sternen vergeben wird. Je zufriedener der Nutzer/ die Nutzerin mit dem Inhalt der Seite ist, desto mehr Sterne können vergeben werden. Es handelt sich um ein eigenes Bewertungssystem dieser Website.


Ähnliche Beiträge


Keine Kommentare vorhanden

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert. *

*
*

Deine personenbezogenen Daten werden für die Veröffentlichung Deines Blogbeitrages gemäß unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.

Gratis E-Book sichern!