Skip to main content
Hautunreinheiten und Pickel nach dem Beenden der Pilleneinnahme

Schluss mit Hormonen

Hanna Bohnekamp, ehemalige GNTM-Finalistin, ist momentan in den Schlagzeilen, denn sie hat die Einnahme der Antibabypille beendet. Das ist heutzutage nicht mehr ungewöhnlich. Sie ist damit eine von vielen Frauen, die auf tägliche Hormoneinnahme verzichten wollen und die Pille absetzen. Bei ihr sind aber Pickel und Akne zurückgekommen. Damit riskiert sie ihren Modeljob, denn als Model braucht man reine Haut.

Ex-GNTM-Model steht zu Hautunreinheiten

Mutig ist, dass Hanna sich deswegen nicht versteckt hat, sondern auch Bilder dieser Art auf Instagram gepostet hat – das ist im Wortsinn die ungeschminkte Wahrheit. Denn wieso soll man nur Bilder zeigen, auf denen alles makellos ist? Es dauerte allerdings einige Tage, bis Hanna ihre Idee auch umsetzte und den Mut gefasst hatte, die Bilder von sich zu veröffentlichen – auch, um auf Instagram nicht nur inszenierte Bilder zu zeigen, sondern echte. Und das kam echt positiv an – viele neue Follower zeigen, dass sie mit ihrer Aktion einen Nerv getroffen hat.

Ganz nebenbei trägt das Model mit dieser Aktion auch dazu bei, dass bekannt wird, welche Nebenwirkungen der Pille auftreten können und worauf man sich beim Pillenstopp einstellen muss. Auch Hanna berichtet von den negativen Effekten der Hormone wie Brustschmerzen, Wassereinlagerungen und starke Stimmungsschwankungen. Die Hormone greifen ihr zu stark in ihren Körper ein. Nach dem Verzicht der Einnahme waren die Beschwerden weg. Die Pille will sie nie mehr nehmen.

Und es ist ja auch bewundernswert, wenn man sich so offensiv dazu entscheidet. Damit nimmt sie lieber die unangenehmen äußerlichen Folgen des Hormonentzugs auf sich, als sich noch länger dem Risiko der Hormone auszusetzen. Auch Prof. Gerd Glaeske, Autor des Pillenreports, ist der Meinung, dass die Antibabypille nicht verschrieben werden solle, wenn es lediglich um Akne geht. Dafür gebe es wirksamere Mittel vom Dermatologen.

Sichere Alternative zu Hormonen

Ein wichtiges Statement von Hanna: Hormone kämen für sie nicht mehr in Frage; stattdessen setzt sie auf hormonfreie Verhütung. In Hannas Fall kamen natürlich auch noch Absagen hinzu, da sie als Model arbeitet. Wir finden: Das ist mutig und echte Frauenpower! Es sind nämlich Vorbilder wie Hanna, die zeigen, dass Schönheit nicht an Äußerlichkeiten festgemacht werden kann, sondern eine Ausstrahlung ist, die von Innen kommt. Und das bewegt was!

Bewerte diesen Beitrag!

Ähnliche Beiträge

cyclotest mySense nicht täglich anzuwenden

cyclotest mySense: Muss nicht- täglich angewendet werden.

cyclotest mySense erstellt ein Fruchtbarkeitsprofil auf Grundlage der morgendlichen Aufwachtemperatur. Gemessen werden muss morgens vor dem Aufstehen. Der Vorgang dauert nur 30–60 Sekunden, und das Tolle dabei: Es muss nur an zyklusrelevanten Tagen gemessen werden. Sobald cyclotest mySense den Start der befruchtungsunfähigen Zeitspanne nach dem Eisprung erkannt hat, kann das Messen bis zum nächsten Zyklusbeginn ausgesetzt werden.

Bloggerin veröffentlicht Bücher zum Pillenstopp

Isabell Morelli hat zwei Bücher über das Absetzen der Pille verfasst: "ByeBye Pille" und Kleine Pille, große Folgen".

Du machst Dir Gedanken zum Thema Pille absetzen? Das haben andere auch schon gemacht – Isabell Morelli zum Beispiel. Und sie hat darüber zwei Bücher veröffentlicht, in denen so ziemlich jede Frage zu diesem Thema abgehandelt wird. In unserem Beitrag stellen wir die Autorin und ihr hilfreiches Werk kurz vor.

cyclotest mySense: Medizinprodukt mit Verhütungssicherheit

cyclotest mySense ist ein Medizinprodukt der Klasse IIb und zur Verhütung zugelassen.

cyclotest mySense ist die erste deutsche App, die eine Zulassung als Medizinprodukt der Klasse IIb hat und somit auch zur Verhütung verwendet werden darf. Was hierbei alles berücksichtigt wurde und warum wir es wichtig finden, auf diese Klassifizierung zu achten, steht in unserem Beitrag.

HILFE