Thrombose und Thrombophilie

Thrombose – die meisten Frauen denken dabei eher an ältere Menschen. Ob jemand aber daran erkrankt, hängt von vielen Faktoren ab. Was viele nicht wissen: Manche Menschen haben eine erhöhte Neigung zu Thrombosen. Dies wird als Thrombophilie bezeichnet. Sie ist entweder genetisch bedingt oder durch Neigung erworben. Auf dem Beipackzettel der Antibabypille wird gewarnt, dass man diese nicht einnehmen darf, wenn ein Thromboserisiko oder eine Thromboseneigung besteht.

Gesunde Beine sind nicht selbstverständlich wenn Frauen unter Thrombophilie leiden.

Verhütungscomputer – Modelle und Sicherheit

Verhütungscomputer, auch Verhütungsmonitor genannt, sind Minicomputer, die zur hormonfreien Verhütung eingesetzt werden können. Der Verhütungscomputer ermittelt die fruchtbaren Tage – je nach Modell – anhand bestimmter Körperanzeichen, sogenannter Fruchtbarkeitsmerkmale, ohne den natürlichen Zyklus zu beeinflussen. Die Einfachheit der Anwendung sowie die Schutz vor einer ungewollten Schwangerschaft sind bei einem Verhütungscomputer wichtige Entscheidungskriterien.

Auf dem Verhütungscomputer cyclotest myWay sind die Daten sicher.

IIb-Klassifizierung – Was bedeutet das eigentlich?

Wenn Du Dich genau über unsere beiden Zyklustools cyclotest mySense-Basalthermometer inklusive Zykls-App und cyclotest myWay informiert hast, wird Dir die Bezeichnung „IIb-Klassifizierung“ aufgefallen sein. Was für ein Ranking ist das nun wieder?

Die mySense-App ist ein zertifiziertes Medizinprodukt der Risikoklasse IIb.

Höheres Thromboserisiko bei neueren Antibabypillen

Im Pillenreport 2015 der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) stellen die Autoren fest, dass die moderneren Pillen der 3. und 4. Generation ein höheres Thromboserisiko aufweisen. Sie prüften auch, ob die neueren Antibabypillen einen therapeutischen Fortschritt bringen.

Der Pillenreport 2015 wirft ein großes Fragezeichen auf die Pille.
HILFE