Was ist der Mittelschmerz?

Der Mittelschmerz tritt normalerweise um den Eisprungtag herum auf. Man nennt ihn daher auch Ovulationsschmerz oder Eisprung-Schmerz. Da der Mittelschmerz bei einer regelmäßigen Periode ungefähr in der Mitte des Zyklus gespürt wird, wird er auch als Intermenstrualschmerz bezeichnet.

Mittelschmerz eingeben bei cyclotest mySense.

Zykluslänge

Als Zykluslänge bezeichnet man den Zeitraum vom ersten Tag der Menstruation bis zum Tag vor dem Einsetzen der nächsten monatlichen Regelblutung. Der Begriff „regelmäßig“ ist im Zusammenhang mit dem weiblichen Zyklus schwierig, da dieser oftmals schwankt. Die am häufigsten vorkommende Zykluslänge bei Frauen zwischen 19 und 45 Jahren beträgt 27 Tage.

Einfach und automatisch die Zykluslänge berechnen mit cyclotest myWay.

Was ist der Zervixschleim?

Der Zervixschleim ist ein Sekret das von den Zervixdrüsen im Gebärmutterhals abgesondert wird. Während des Menstruationszyklus verändert sich der Ausfluss in Konsistenz und Optik. Die Beobachtung und Auswertung des Zervixschleims geben Hinweise auf den Eisprung und die fruchtbaren Tage.

Kann ich trotz Periode schwanger sein?

Schwanger trotz Periode: Das ist nicht möglich! In der Frühschwangerschaft können leichte Blutungen auftreten, die den Eindruck erwecken, man sei trotz Periode schwanger. Diese Blutung ist allerdings schwächer, unregelmäßiger und dauert nicht so lange wie die Periode. Schwanger trotz Blutung kann verschiedene Ursachen haben.

Was ist der Muttermund?

Der Muttermund ist der untere Teil der Gebärmutter, auch Gebärmutterhals bzw. Cervix uteri, Zervikalkanal oder kurz Zervix genannt. Der Muttermund unterliegt zyklischen Veränderungen. Die Selbstuntersuchung des Muttermundes stellt eine Alternative zur Zervixschleimbeobachtung bei der Anwendung der symptothermalen Methode dar. Das Abtasten kann wichtige Informationen zur Fruchtbarkeitsphase im Zyklus einer Frau geben.

Die Grafik zeigt den Muttermund, auch Gebärmutterhals genannt.
HILFE