Skip to main content

Was sind die wichtigsten Infos zu COVID-19 und Schwangerschaft?

Braucht es einen höheren Schutz in der Schwangerschaft aufgrund des Coronavirus?

Derzeit bestimmt das Coronavirus, genauer COVID-19, fast komplett unseren Alltag – durch Sorgen und Unsicherheit, aber auch durch Home Office, Kinderbetreuung und –beschulung sowie Besuchsverbote in Heimen und Krankenhäusern. Mancher freut sich über die Entschleunigung, andere fürchten, dass ihnen die Decke auf den Kopf fällt. Und was ist, wenn man schwanger werden möchte oder schwanger ist?

Einnistungsschmerzen: Gibt es das überhaupt?

Einnistungsschmerz findet beim Andocken der Eizelle in der Gebärmutter statt.

Ein Einnistungsschmerz ist meist ein leichter Schmerz, der in der Frühschwangerschaft während der Einnistung auftreten kann. Den Einnistungsschmerz spüren nicht alle Frauen und er wird auch häufig übersehen. Eine Schwangerschaft kann sich auch mit einer Einnistungsblutung bemerkbar machen.

Kann ich trotz Periode schwanger sein?

Diese Frau muss nicht mehr überlegen, ob sie schwanger trotz Periode ist.

Schwanger trotz Periode: Das ist möglich! In der Frühschwangerschaft können leichte Blutungen auftreten, die den Eindruck erwecken, als sei man schwanger trotz Blutungen. Diese Blutung ist allerdings schwächer, unregelmäßiger und dauert nicht so lange wie die Periode. Schwanger trotz Periode hat verschiedene Ursachen.

Schwangerschaftsübelkeit: Ab wann, wer und warum?

Die Schwangerschaftsübelkeit tritt in der Schwangerschaft sehr häufig auf. Meist beginnt die Übelkeit in der Schwangerschaft nicht sofort ab der Befruchtung, sondern mit der 5. Schwangerschaftswoche, und endet nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel.

Was ist die Einnistung?

Wenn die Eizelle nach ihrer Befruchtung in der Gebärmutterschleimhaut andockt, kann es zum Einnistungsschmerz kommen.

Die Einnistung ist – vereinfacht dargestellt – die „Ankopplung“ der befruchteten Eizelle, der sog. Blastozyste, an die Gebärmutterschleimhaut. Wie in einem Nest lässt sie sich dort nieder und wird ab diesem Zeitpunkt von der Gebärmutter versorgt. In der Fachsprache spricht man von Nidation oder Implantation.

HILFE