Skip to main content
cyclotest myUpdate – das Update für cyclotest mySense

Update für cyclotest mySense

Wenn etwas gut ist, heißt das noch lange nicht, dass man es nicht noch verbessern könnte! Deswegen haben wir ein weiteres Update für unsere App cyclotest mySense bereitgestellt.

Viele von Euch haben sich eine Mehrfachauswahl bei den körperlichen Symptomen gewünscht. Voilà – jetzt ist sie möglich! Zusätzlich gibt es jetzt noch ein Textfeld “weitere Ausprägung eingeben” für Haut, Heißhunger, Körperliche Symptome und Stimmung, und schließlich haben wir noch die Zyklusübersicht in die Exportfunktion eingefügt, so dass Du dort eine Übersicht über das Startdatum, die Länge, die Hochlagen, den LH+-Tag und den S+H-Tag der bisherigen Zyklen hast. Außerdem gibt es so nebenbei zwei weitere Sprachversionen, nämlich Dänisch und Polnisch.

Schau einfach in Deinem App Store oder bei Google Play vorbei und hol Dir das Update!

App Store Badge

 

Genaue Infos zur Blutungseingabe und Temperaturmessung findest Du in unserer Funktionsübersicht.

Du möchtest wissen, ob Du und der mySense zusammenpassen? Probier’s aus: Hier kannst Du cyclotest mySense kaufen!

Ähnliche Beiträge

Vergleich cyclotest mySense und cyclotest myWay

Ein Vergleich von cyclotest myWay und cyclotest mySense

cyclotest mySense und cyclotest myWay – zwei Geräte, viele Möglichkeiten: Welches der Tools ist für wen geeignet? Was können die Tools? In unserem Test und Vergleich siehst Du, was für Dich und Deinen Lebensstil am besten ist.

Leicht mehr Geburten in Deutschland im Jahr 2018

Eine Familie aus Playmobilfiguren zeigt eine Familie - Die Eltern mit 2 Kindern.

Deutschland gehört weltweit zu den Ländern mit der niedrigsten Geburtenrate. Die niedrige Geburtenrate in Deutschland hat ein Ungleichgewicht zur Folge. In dem Zeitraum von 2012 bis 2016 vollzog sich ein Anstieg der Geburtenrate in Deutschland. Doch der Babyboom 2016 schien nur von temporär begrenzter Dauer zu sein. 2017 wurden wieder weniger Kinder geboren.

Höheres Thromboserisiko bei neueren Antibabypillen

Der Pillenreport 2015 wirft ein großes Fragezeichen auf die Pille.

Im Pillenreport 2015 der Universität Bremen in Zusammenarbeit mit der Techniker Krankenkasse (TK) stellen die Autoren fest, dass die moderneren Pillen der 3. und 4. Generation ein höheres Thromboserisiko aufweisen. Sie prüften auch, ob die neueren Antibabypillen einen therapeutischen Fortschritt bringen.

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*
Ihre personenbezogenen Daten werden für die Veröffentlichung Ihres Blogbeitrages gemäß unserer Datenschutzerklärung von uns verarbeitet.

HILFE