Skip to main content
Die Grundfunktion eines Schwangerschaftstests ist die Feststellung des Schwangerschaftshormons hCG (humanes Choriongonadotropin). Der Schwangerschaftstest ist mit hCG-Antikörpern versehen und reagiert, wenn diese mit einer bestimmten Konzentration des Schwangerschaftshormons in Berührung kommen. Das hCG wird kurz nach der Befruchtung von der sich entwickelnden Plazenta abgegeben.
Ein Schwangerschaftstest misst das hCG im Urin.

Schwanger oder nicht? Schnelle Gewissheit ist wichtig – egal, ob Du Dir Nachwuchs wünschst oder noch andere Pläne hast und erst später ein Kind bekommen möchtest. In beiden Fällen gibt Dir ein Schwangerschaftstest diese wichtige Information.

Schwangerschaftstest: Ab wann möglich?

Viele Frauen fragen sich, ab wann man einen Schwangerschaftstest machen kann. Wann liefert ein hCG-Test ein zuverlässiges Ergebnis? Lohnt es sich also schon, einen Schwangerschaftstest durchzuführen? Egal, ob Du Dir ein Baby wünschst oder nicht, Du willst sicherlich so früh wie möglich Bescheid wissen.

Ab wann kann man einen Schwangerschaftstest durchführen?

Wenn Du ungeschützten Geschlechtsverkehr hattest und eine Schwangerschaft vermutest, solltest Du einen Schwangerschaftstest zur Abklärung machen. Vielleicht spürst Du bereits einige körperliche Veränderungen, die auf ein Baby im Körper hinweisen? Das Ausbleiben der Regel ist hierbei ein sicheres Schwangerschaftsanzeichen.4

Ab wann ist ein Schwangerschaftstest sicher?

Schwangerschaftstests, die den Urin auswerten, unterscheiden sich im Zeitpunkt der Anwendung. Hier gibt es einen klassischen Schwangerschaftstest und einen Frühtest.

Die Grafik zeigt exemplarisch anhand eines 28-Tage-Zyklus, ab wann man einen Schwangerschaftstest basierend auf dem Urin machen kann.

Die Abbildung zeigt, ab wann die Anwendung eines Schwangerschaftstests erfolgen kann.

Schwangerschaftstest: Ab wann erfolgt die Anwendung? | Foto: © cyclotest

Testbeginn bei Schwangerschaftstests

Die klassischen Schwangerschaftstests können ab dem 1. Tag der ausbleibenden Periodenblutung angewendet werden. Sie können erst ab einer höheren Konzentration des hCG-Hormons feststellen, ob Du schwanger bist. Ab wann man einen Schwangerschaftstest machen kann, hängt also von der Empfindlichkeit des Tests ab. Je weiter die Schwangerschaft fortgeschritten und je höher die Konzentration des Schwangerschaftshormons ist, desto aussagekräftiger ist das Testergebnis. 3-5 Tage nach Ausbleiben der Regel ist es sehr zuverlässig.

Der cyclotest Schwangerschaftstest ist positiv für Proben, die einen hCG-Spiegel von rund 25 mIU/ml oder höher aufweisen. Der Test kann damit ab dem ersten Tag der Fälligkeit der Regel verwendet werden. Zu diesem Termin zeigt der Test meist ein eindeutiges Testergebnis an.

Im Gegensatz zum Schwangerschaftstest steht der Bluttest, der vom Frauenarzt durchgeführt wird. Im Blut gelingt der Nachweis einer Schwangerschaft bereits eine Woche vor der zu erwartenden Monatsblutung.5

Teststart beim Schwangerschafts-Frühtest

Der cyclotest Schwangerschafts-Frühtest ist positiv für Proben, die einen hCG-Spiegel von rund 10 mIU/ml oder höher aufweisen. Der Test kann bereits bis zu 4 Tage vor Fälligkeit der Blutung angewendet werden. Zu diesem Zeitpunkt zeigt der hCG-Test in den meisten Fällen ein korrektes Ergebnis an.

Wenn Du schnell Gewissheit haben möchtest, ist der Frühtest perfekt. Er kann bereits bis zu 4 Tage vor Fälligkeit der Regel angewandt werden. Weniger zu empfehlen ist das sogenannte Orakeln mit einem Ovulationstest, welches Dir eine Schwangerschaft ggf. noch früher anzeigen kann.

Ab wann ist die Durchführung des cyclotest Schwangerschaftstests und Frühtests möglich?

Schwangerschaftstest und Frühtest: Ab wann möglich? | Foto: © cyclotest.de

Wie wende ich den Schwangerschaftstest richtig an?

Die Verlässlichkeit von Schwangerschaftstests hängt nicht nur davon ab, wie weit die Schwangerschaft fortgeschritten ist, sondern auch davon, ob der hCG-Test richtig gehandhabt wird. Lies dazu bitte auch die Packungsbeilage durch!

Richtige Anwendung des Schwangerschaftstests

Ein Schwangerschaftstest ist einfach anzuwenden. Der Urin kann entweder in einem Behältnis aufgefangen oder die saugfähige Spitze direkt in den Urinstrahl gehalten werden. Die Dauer sollte mindestens 10 Sekunden betragen.

Der Schwangerschaftstest kann zu jeder beliebigen Tageszeit durchgeführt werden. Empfohlen wird der erste Morgenurin. Das Ergebnis kann nach 5 Minuten abgelesen werden. Wichtiger Hinweis: Nach 10 Minuten darf der Test nicht mehr ausgewertet werden. Der Genuss von Alkohol kann das Ergebnis beeinträchtigen. Zur verbesserten Hygiene ist der Teststreifen mit einer Kappe versehen.

Ablesen des Testergebnisses

Das Teststäbchen enthält ein Ergebnisfenster, dessen Anzeige wie folgt zu interpretieren ist:

Ist auf dem Teststreifen das Ergebnis positiv, erscheinen zwei farbige Linien – eine Kontrolllinie und eine Testlinie. Dies bedeutet, dass eine Schwangerschaft festgestellt wurde. Zu beachten ist, dass die Farbintensität der Testlinie unterschiedlich ausgeprägt sein kann. Dies ist dadurch zu erklären, dass sich die Hormonkonzentration während der Schwangerschaft verändert. Jedoch deutet bereits eine schwach gefärbte Testlinie auf einen positiven Schwangerschaftstest hin.

Fällt der Schwangerschaftstest positiv aus, solltest Du zum Frauenarzt gehen. Der Arzt überprüft Deine Schwangerschaft meist per Ultraschall oder Bluttest. Der Frauenarzt leitet zudem die Schwangerschaftsvorsorge ein, welche die Ultraschalluntersuchung und die weitere Vorsorge umfasst. Es kann leider auch vorkommen, dass es in den ersten Tagen zu einer frühen Fehlgeburt (früher Abort) kommt. Dies ist ein Grund für den sogenannten falsch-positiven Schwangerschaftstest.

Ist das Ergebnis negativ, erscheint nur die Kontrolllinie, die Testlinie wird nicht angezeigt. Dies bedeutet, dass mit dem Urintest keine Schwangerschaft festgestellt werden konnte. Aber keine Panik – bei vielen Frauen lässt das Schwanger werden auf sich warten. Doch zum Glück gibt es viele Tipps und Informationen, die Dir dabei helfen können.

Die Kontrolllinie erfüllt ihre Kontrollfunktion insofern, dass sie anzeigt, ob eine ausreichende Menge Urin vorhanden war und der hCG-Test richtig durchgeführt wurde. Das Ergebnis des Tests ist entsprechend ungültig, wenn keine Linien oder nur eine farbige Testlinie erscheint. In diesem Fall sollte der hCG-Test mit einem neuen Teststreifen und neuem Urin erneut durchgeführt werden.

Die Grafik zeigt Dir auf einen Blick die möglichen Ergebnisse: Ist mein Schwangerschaftstest positiv, negativ oder ungültig?

Die Abbildung zeigt Ergebnisse des Schwangerschaftstests.

Schwangerschaftstest – Ergebnisse | Foto: © cyclotest

hCG-Konzentration in den ersten Schwangerschaftswochen

Das Hormon hCG kann bei normalem Verlauf bereits 7 Tage nach der Befruchtung im Urin nachgewiesen werden. Die Konzentration des Hormons verdoppelt sich alle 1,3 bis 2 Tage. Zum Zeitpunkt der ausbleibenden Regelblutung ist die Konzentration bereits auf ca. 100 mIU/ml angestiegen. Zum Ende des ersten Schwangerschaftsdrittels können Spitzenwerte von 100.000 bis 200.000 mIU/ml nachgewiesen werden.

Das Schwangerschaftshormon weist also einen spezifischen Verlauf auf: Das Hormon tritt bereits kurz nach der Befruchtung auf und verzeichnet einen Konzentrationsanstieg in der Frühschwangerschaft bis ungefähr der 12. Schwangerschaftswoche. Aus diesem Grund eignet es sich in besonderer Weise zur frühzeitigen Feststellung einer Schwangerschaft mittels Urin-Frühtest oder Bluttest beim Frauenarzt.1, 2, 3

Allerdings ist der Verlauf des hCG-Hormons von Frau zu Frau verschieden. Daher sind Schwangerschaftstests bzw. Frühtests mit Wochenbestimmung, die also die Schwangerschaftswoche anzeigen, mit Vorsicht zu genießen. Die exakte Schwangerschaftswoche kann beispielsweise bestimmt werden, wenn man mittels Zyklusbeobachtung weiß, wann der Eisprung stattgefunden hat.

Was tun bei einem negativen Schwangerschaftstest?

Du möchtest gerne Deinen Kinderwunsch erfüllen, doch es hat bislang nicht geklappt? Dann ist das kein Grund, verzweifelt zu sein. Es gibt verschiedene Ursachen für einen negativen Schwangerschaftstest.

Wie hilft mir die Zyklusbeobachtung?

Hat der Teststreifen “negativ” angezeigt und Deine Monatsblutung setzt (verspätet) ein, kann es daran liegen, dass du den Zeitpunkt für Deinen Eisprung nicht richtig bestimmt hast. Denn das richtige Timing spielt eine wichtige Rolle für die Entstehung eines Kindes. Es ist also sinnvoll, sich mit dem eigenen Zyklusgeschehen zu befassen, um die wenigen hochfruchtbaren Tage im Monat genauer einkreisen zu können. Dies gelingt leicht mit einem Zykluscomputer.

cyclotest myWay setzt genau hier an. Durch Beobachtung verschiedener Körperzeichen wird der individuelle Rhythmus bestimmt. Im Kinderwunschmodus zeigt er Dir Deine individuellen fruchtbaren Tage an, die von Monat zu Monat verschieden sind. Und das, ohne dass Du großen Aufwand betreiben musst. Schau Dir gerne Details zu unserem lernfähigen Minicomputer cyclotest myWay an.

Kann ein Schwangerschaftstest ein falsch-negatives Ergebnis anzeigen?

Es gibt allerdings auch Möglichkeiten, warum ein Schwangerschaftstest falsch-negativ ausfallen kann. Das heißt, dass eine Befruchtung stattgefunden hat, der Teststreifen aber ein negatives Ergebnis anzeigt.

Als Ursache könnte eine ungenaue Handhabung, die Überschreitung des Ablaufdatums oder eine falsche Lagerung in Frage kommen. Auch die Einnahme von Medikamenten kann den Urintest beeinflussen.1 Bitte frage dazu Deinen Frauenarzt.

Auch wenn Du den Urintest zu früh und beispielsweise nicht nach Ausbleiben der Regel durchgeführt hast, kann es zu einem falsch-negativen Ergebnis kommen. Während der Einnistung und der Verwachsung der Eizelle steigt zwar das hCG an, aber dennoch musst Du auf den Testbeginn warten, der auf dem Produkt angegeben ist.

Während dem Einnisten kannst Du eventuell auch einen Einnistungsschmerz spüren. Dieser gilt allerdings nicht als sicheres Zeichen! Wir können Deine Ungeduld verstehen, aber warte noch ein paar Tage und führe den Schwangerschaftstest dann erneut durch.

Schließlich kann es auch sein, dass du schwanger trotz Periode bist. Dies ist der Fall, wenn es keine reguläre Periodenblutung ist, sondern eine kleine Blutung während dem Einnisten der Eizelle, die bei manchen Frauen auftritt. Solltest Du also weitere Schwangerschaftssymptome bei Dir bemerken, empfiehlt sich die erneute Durchführung des Urintests.

Die Konzentration des Schwangerschaftshormons ist von Frau zu Frau unterschiedlich hoch und es besteht zudem die Möglichkeit, dass der Eisprungtag falsch ausgerechnet wurde. Vermutest Du dennoch eine Schwangerschaft, so wiederhole die Urinprobe nach einigen Tagen erneut.

cyclotest Schwangerschaftstest bestellen

Hol Dir Gewissheit, ob Du schwanger bist oder nicht. Wähle dafür den für Dich geeigneten hCG-Test aus: cyclotest Schwangerschafts-Frühtest vor Beginn der Periodenblutung oder cyclotest Schwangerschaftstest ab Ausbleiben der Regel.

cyclotest Schwangerschafts-Frühtest zur Anwendung bereits vor Fälligkeit der Tage.

8,95  inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-2 Werktage*

cyclotest Schwangerschaftstest zur Anwendung ab Fälligkeit der Periode

5,95  inkl. MwSt.

Enthält 19% MwSt.
zzgl. Versand
Lieferzeit: 1-2 Werktage*

Quellen:
1 Chard, T.: Pregnancy tests: a review. Hum Reprod. 1992 May; 7 (5): 701-10.
2 American Pregnancy Association: Human Chorionic Gonadotropin (HCG): The Pregnancy Hormone. Abgerufen am 24.08.2016 auf americanpregnancy.org.
3 Chayen J. et al.: The cytochemical bioassay of hormones. Recent Prog. Horm. Res. 1976; 32:33-72.
4 Raith-Paula, E. et al.: Natürliche Familienplanung heute. Modernes Zykluswissen für Beratung und Anwendung. 5. Auflage. Heidelberg 2013.
5 Diedrich, K. et al.: Gynäkologie und Geburtshilfe. 2. Auflage. Heidelberg 2007.