Skip to main content

Mit dem Periodenkalender die Periode berechnen

Der Regelkalender, auch Menstruationskalender, Zykluskalender oder Periodenkalender genannt, unterstützt dabei, den Zyklus zu beobachten. Unregelmäßige Zyklusverläufe können mit einem Periodenkalender einfach aufgedeckt werden. Mit diesem Hilfsmittel kannst Du auf einen Blick Deinen Zyklus kontrollieren und feststellen, wann mit der nächsten Menstruationsblutung zu rechnen ist.

Weniger Geburten in Deutschland im Jahr 2017

Eine Familie aus Playmobilfiguren zeigt eine Familie - Die Eltern mit 2 Kindern.

Deutschland gehört weltweit zu den Ländern mit der niedrigsten Geburtenrate. Die niedrige Geburtenrate in Deutschland hat ein Ungleichgewicht zur Folge. In dem Zeitraum von 2012 bis 2016 vollzog sich ein Anstieg der Geburtenrate in Deutschland. Doch der Babyboom 2016 schien nur von temporär begrenzter Dauer zu sein. 2017 wurden wieder weniger Kinder geboren.

Wie kann ich meine Periode verschieben?

Frauen können die Periode mit hormonellen oder natürlichen Mitteln verschieben.

Die Periode lässt sich mithilfe hormoneller oder natürlicher Mittel gezielt verschieben – um 1-2 Tage oder sogar um über eine Woche. Oftmals liegt dieses Ziel dann zugrunde, wenn ein wichtiges Fest oder ein Urlaub ansteht und die Periode genau zu diesem Zeitpunkt eintreten würde.

Endometriose und ihre Symptome

Das Foto zeigt eine nachdenkliche Frau. Die Diagnose Endometriose kann vor allem für Frauen belastend sein.

Endometriose ist eine weit verbreitete, gutartige, aber oft schmerzhafte chronische Erkrankung bei Frauen. Kennzeichen der Endometriose ist, dass sich Gewebe, das der Gebärmutterschleimhaut (Endometrium) ähnelt, außerhalb der Gebärmutterhöhle vorkommt und dort wuchert.

Wie kann ich PCO erkennen?

Polyzystische Eierstöcke beim PCO Syndrom.

PCO bzw. PCOS ist die häufigste hormonelle Störung bei Frauen im gebärfähigen Alter. Das polyzystische Ovarialsyndrom/Ovarsyndrom ist veranlagt und kann durch Umwelteinflüsse unterschiedlich stark auftreten. PCO ist nicht heilbar, aber die Beschwerden lassen sich gut in den Griff bekommen.