Skip to main content
Der cyclotest myWay ist ein Medizinprodukt, das zur Verhütung zugelassen ist.

Der myWay ist zur Verhütung zugelassen – was bedeutet das?

Immer wieder liest man in Foren Kommentare, in denen behauptet wird, der cyclotest myWay eigne sich zur Familienplanung, aber nicht zur Verhütung. Vielleicht sogar, dass er gar nicht zur Verhütung zugelassen sei. Was ist an diesen Behauptungen dran?

Hier muss man erst einmal einen Ausflug ins Fachchinesisch machen. Der cyclotest myWay ist ein Medizinprodukt der sogenannten Medizinprodukterichtlinie. Die heißt in voller Schönheit eigentlich Richtlinie 93/42/EWG des Europäischen Parlaments und des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte, aber da sich das kaum jemand merken kann, bleiben wir beim umgangssprachlichen Begriff. In dieser Richtlinie heißt es unter III. Klassifizierung:1

Regel 14
Alle Produkte, die zur Empfängnisverhütung (…) eingesetzt werden sollen, werden der Klasse IIb zugeordnet (…).

Das heißt im Umkehrschluss: Produkte, die nicht der Klasse IIb zugeordnet wurden, dürfen nicht zur Verhütung eingesetzt werden! Wenn Du Dir also bei einem Produkt nicht sicher bist, ob es zur Verhütung zugelassen ist, frag beim Hersteller, ob es IIb-klassifiziert ist. Beim cyclotest myWay ist dies der Fall.

Eine IIb-Einstufung ist natürlich nicht so ohne weiteres zu erreichen. Uns kam hierbei unsere jahrzehntelange Erfahrung im Bereich Temperaturmessung und Verhütung zugute, die wir natürlich auch in die Produktentwicklung einfließen haben lassen. Lange Rede kurzer Sinn: Unser cyclotest myWay ist für die natürliche Verhütung perfekt geeignet.

Es ist auf jeden Fall wichtig und richtig, sich auch in Foren zu informieren und auszutauschen. Unbelegte Behauptungen dort sollten Dich aber stutzig machen – lieber solltest Du diese einmal zu viel überprüfen als zu wenig, denn schließlich geht es um Deine Sicherheit. Und das können wir Dir bieten: Sicherheit – und nicht nur ein Gefühl davon.

Quelle:
1 Richtlinie 93/42/EWG des Rates vom 14. Juni 1993 über Medizinprodukte. Abgerufen am 12. Mai 2017 auf http://eur-lex.europa.eu.


Ähnliche Beiträge

Wie wirkt die Hormonspirale?

Die Hormonspirale zur Vermeidung einer Schwangerschaft birgt auch Risiken.

Hormonspiralen (neuerdings auch verniedlichend Verhütungsschirmchen genannt) werden immer häufiger als Alternative zur Antibabypille empfohlen, auch und besonders bei abgeschlossener Familienplanung. Denn im Vergleich zu ihr kann man eine Spirale nicht vergessen oder ihre Wirksamkeit beeinträchtigen. Das enthaltene Hormon stellt übrigens auch den größten Unterschied im Vergleich zur Kupferspirale dar. Nach dem Einlegen gibt die Hormonspirale […]

Wie funktioniert die Verhütung für junge Frauen?

Die Frage nach der Verhütung für Teenager stellt sich jede Mutter.

Interessierst Du Dich für eine moderne Verhütung für junge Frauen oder hast Du eine Tochter, die ihre ersten sexuellen Erfahrungen sammelt? Gerade für junge Frauen und Teenager gibt es geeignete und ungeeignete Mittel für den Empfängnisschutz. Was Du auf dieser Seite findest:Welche hormonfreien Verhütungsmethoden für Teenager?Sicherheit der Verhütungsmethode für junge FrauenWelche Verhütung für meine Teenager-Tochter?Gängige […]

Verhütung für den Mann: Neue Ansätze?

Super-Mann verhütet mit!

Wer sich mit Verhütung für den Mann beschäftigt, kommt mit seinem Latein schnell ans Ende: Zu den gängigen Verhütungsmittel für den Mann zählen das Kondom sowie die Sterilisation. Das Präservativ zählt dabei nach wie vor zu den beliebtesten Verhütungsmethoden. Die Sterilisation, fachsprachlich Vasektomie, ziehen immerhin 5 % der Männer in Betracht.1 Es gibt also Präservative […]

Du hast eine Frage oder eine Meinung zum Artikel? Teile sie mit uns!

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*
*