Skip to main content

Schwangerschafts-App zum Schwanger werden?

Eine Schwangerschafts-App ist mehr als nur ein Kalender.

Eine Schwangerschafts-App kann je nach Art zur Planung einer Schwangerschaft oder als Schwangerschaftsbegleitung verwendet werden. Dementsprechend hilft sie Dir entweder, mit ihrer Zyklusübersicht die geeigneten Tage herauszufinden, an denen Du schwanger werden kannst, oder sie gibt Dir für jede Schwangerschaftsphase hilfreiche Tipps.

Was ist die Einnistung?

Wenn die Eizelle nach ihrer Befruchtung in der Gebärmutterschleimhaut andockt, kann es zum Einnistungsschmerz kommen.

Die Einnistung ist – vereinfacht dargestellt – die „Ankopplung“ der befruchteten Eizelle, der sog. Blastozyste, an die Gebärmutterschleimhaut. Wie in einem Nest lässt sie sich dort nieder und wird ab diesem Zeitpunkt von der Gebärmutter versorgt. In der Fachsprache spricht man von Nidation oder Implantation.

Einnistungsschmerzen: Gibt es das überhaupt?

Einnistungsschmerz findet beim Andocken der Eizelle in der Gebärmutter statt.

Ein Einnistungsschmerz ist meist ein leichter Schmerz, der in der Frühschwangerschaft während der Einnistung auftreten kann. Den Einnistungsschmerz spüren nicht alle Frauen und er wird auch häufig übersehen. Eine Schwangerschaft kann sich auch mit einer Einnistungsblutung bemerkbar machen.

Hilfe bei Schwangerschaftsübelkeit

Die Schwangerschaftsübelkeit tritt in der Schwangerschaft sehr häufig auf. Meist beginnt die Übelkeit in der Schwangerschaft ab der Einnistung und endet nach dem ersten Schwangerschaftsdrittel.

Vorteile und Risiken einer späten Schwangerschaft

Eine späte Schwangerschaft mit 40 birgt Risiken, hat jedoch auch Vorteile.

Schwanger mit 40? Mit Ende 30 oder mit über 40 noch ein Baby? Eine späte Schwangerschaft ist längst keine Seltenheit mehr. Doch Erfolgsaussichten, Aufwand und Wartezeit bis zur Schwangerschaft mit 40 sind individuell unterschiedlich.